USD
  • USD
  • EUR
  • AUD

Über mich

Katrin Anslinger


  • Jahrgang 1981

  • aus Rheinhessen

  • Zwei Kinder, verheiratet

  • im kreativen Chaos

Was ich tue

Ich webe mit Draht. Ja. Weben. Das ist die Übersetzung der amerikanischen Bezeichnung für diese Technik der Schmuckherstellung. Wire weaving, oder auch wire wrapping, also Draht wickeln, die zweite Variante.

Beide Techniken der Drahtverarbeitung zur Schmuckherstellung verwende ich einzeln, kombiniere sie aber auch sehr gerne. Das bietet mir eine riesen Auswahl an Möglichkeiten.

Die Form des Steines der eine Fassung braucht ist nicht wichtig, denn ich passe die Fassung an den Stein, an, nicht umgekehrt. Perlen “einweben”, auch kein Problem. Beidseitig tragbare Fassungen? Klar. Sogar Hirschzähne habe ich schon fassen dürfen. Als Schmuckstück fürs Dirndl.

Seit wann ich es tue

Angefangen hat es bei mir am 01.04. 2011 mit Polymer Clay. Eigentlich nur als Hobby, ein klein wenig kreativ sein zwischen Mama-Sein und Job. Die Nachfrage nach individuellem Schmuck sorgte dann allerdings dafür, dass aus dem Hobby das Label „Knorzis“ wurde. Wieso dieser Name? Weil mein Geburtsname “Wingert” ist, so nennt man hier den Weinberg, und weil mein Spitzname früher schon Wingertsknorze, abgekürzt Knorzi war.

2013 trat Thomas in mein Leben. Und damit der Mann im Hintergrund, der mich immer schubst wenns mal hakt. So auch beim Metal Clay. Er sorgte dafür, dass ich den Workshop mache und alles besorge um zusätzlich zum Polymer Clay auch Echtsilber-Schmuck anzubieten. Dann gab es einen weiteren Schubs von außen aus dem Freundeskreis mit dem Hinweis: Meinst Du nicht Knorzi sollte erwachsen werden? Also musste ein neuer Markenname her. Erwachsener, stilvoller, passender. Aber auch eben ICH. Einige Abende grübeln gingen drauf bis EinziK-Art stand. Das K natürlich für Katrin. Und der Slogan, nach den 3 Großbuchstaben im Markennamen: Edel, Kreativ, Außergewöhnlich. Das war im Spätjahr 2014. EinziK-Art war geboren.

2015 stand alles Kopf. Meine Schwangerschaft mit Lilly verlief alles andere als schön. Ich war monatelang ans Bett gefesselt weil ich nicht laufen konnte. Also stöbert man im Netz, in den sozialen Medien…und findet dann Schmuckstücke die Polymer Clay und Metal Clay mit Draht kombinieren. Und da ich gerne Neues ausprobiere und fasziniert war habe ich einfach mal losgelegt…

Back to Top
Added to cart
Shopping Cart
Close

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.